Kyu Prüfung in Kleinkahl – Bushido Mömbris

Am Samstag, den 4, Juni 2022 stellten sich 13 Karate Kids vom 1. KD Bushido Mömbris e.V – im Alter zwischen 8 und 13 Jahren –  Ihrer Karateprüfung in der Turnhalle in Kleinkahl.

Nach intensiver Vorbereitung demonstrierten die Kinder / Jugendlichen Ihre Übungen zu Kata, Kihon und Freikampf der neuen Leistungsstufen.

Prüfer und 2. Vorstand Alexander Jung (3. DAN) wollte generell alle bekannten Katas gezeigt bekommen. Auch Freikampf mit unterschiedlichen Partner musste teilweise vorgeführt werden.

Nach zwei schweißtreibenden Stunden bekamen alle Prüflinge Ihre Urkunde überreicht.

Das 1. KD Bushido Mömbris e.V gratuliert folgenden Prüflingen zum neuen Kyu-Grad: Mila Syndikus, Finn Rosenberger, Nils Sauer, Felix Manteufel zum Gelbgurt.

Kelen Harth, Lena Staab, Valerie Neff, Sophia Reinhardt, Michelle Steigerwald, Louis Fleckenstein zum Orangegurt.

Theo Jung und Finn Grunow zum Grüngurt. Linus Feld zum Blaugurt.

Jetzt können sich alle in den Pfingstferien ausruhen und danach geht es wieder mit Vollgas weiter denn „nach der Prüfung ist vor der Prüfung“.

Kindertraining ist generell Donnerstags von 17:00 – 18.30 in der Turnhalle Kleinkahl. Einsteiger sind immer willkommen.

Kyu Prüfung in Mömbris

Am 28. Mai 2022 fand wieder die jährliche Kyu Prüfung beim 1. KD Bushido Mömbris statt.

Nach monatelanger Vorbereitung stellten sich alle Prüflinge den strengen Augen von Prüfer Stefan Kempf (5. DAN).

Besonders hervorzuheben sind die Prüflinge, die sich der Stufe zum 3. Kyu (Braungurt) gestellt haben. Dies ist ein besonderer Schritt und die Vorstufe zum Schwarzgurt. In der Grundschule, der Kata und dem Freikampf wurden besondere Anforderungen vorausgesetzt. Prüfer und 1. Vorstand Stefan Kempf wollte alle bisher gelernten Katas vorgeführt haben.

Auch im Freikampf mussten sich die Prüflinge gegenüber Florian Hofmann (1. DAN) beweisen.

Herausragende Leistungen wurden von Adolf Dächer, Laurin Dedio, Fridolin Jung sowie Bettina und Jürgen Schinzel gezeigt.

Das 1. KD Bushido Mömbris e.V gratuliert allen Prüflingen zum neuen Kyu-Grad

Impressionen:

Jukuren Lehrgang mit Fritz Oblinger

Wie kann man einen Sonntag Morgen besser starten als mit einer Runde Qi-Gong, Karate und Kyushu. Genau so hat sich dies das 1. KD Bushido Mömbris e.V am 13. März 2022 gedacht. Wir durften an diesem Tag Fritz Oblinger (8. DAN Karate / 7. DAN Kyushu) in Mömbris begrüßen.

Die Übergänge von Qi-Gong in Richtung Selbstverteidigung, klassisches Karate waren fließend und Fritz konnte aus seinem riesigen Erfahrungssschatz schöpfen und dies hervorragend übermitteln.

Alle Übungen wurden im Partnertraining vertieft und die Teilnehmer zwischen 7 und 72 Jahren hatten eine große Freude. Wir freuen uns wieder Fritz auch 2023 wieder begrüßen zu dürfen.

Neue DAN Träger bei Bushido Mömbris

Am Samstag, den 26. Februar war es soweit.

Rudi Altmann, Jürgen Einwiller und Florian Hofmann konnten Ihr Können unter Beweis stellen und traten in Gelsenkirchen an um Ihre DAN Prüfung abzulegen.

Nach einjähriger Vorbereitungszeit, vielen Lehrgängen und hartem Training gelang es Jürgen und Rudi das Prüfungskomitee Rainer Katteluhn (8. DAN) und Jürgen Krause (7. DAN) mit Ihrem Können zu überzeugen. Beiden wurde der 2. DAN überreicht.

Florian gelang es nun nach 10-jährigem Training, großer Ausdauer und Hartnäckigkeit den Einstieg in die Meisterklasse des Karate. Florian darf nun den Schwarzgurt (1. DAN) tragen.

Rainer Katteluhn, Florian Hofmann, Jürgen Einwiller, Rudi Altmann, Stefan Krause (v.l)

Unterstützt von Cheftrainer und 1. Vorstand Stefan Kempf (5. DAN) wurden schweißtreibende Trainingseinheiten Freitags und Samstags zusätzlich angesetzt, um sich kontinuierlich an seinen Fertigkeiten und Kenntnissen zu verbessern. Dazu kamen noch sonntägliche Trainingseinheiten in der „Shotokan-Schmiede“ in Dierdorf sowie Sichtungslehrgänge in Gelsenkirchen.

Der ganze Verein 1. KD Bushido Mömbris e.V gratuliert den Prüflingen.

Und wieder erfolgreiche Kyu-Prüfungen im 1.KD Bushido Mömbris

Am 30.10.2021 hatten die Kinder des Vereins in Kleinkahl die Möglichkeit die Prüfung zum Erreichen des nächsten Gürtelgrades abzulegen. Die Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren zeigten dabei tolle Leistungen in den Grundformen der einzelnen Techniken, dem sogenannten Kihon. Der Prüfer achtet hier vor allem auf sichere Stände, korrekte Techniken und Bewegungen. 

In einem weiteren Teil der Prüfung, der Kata, zeigten die Kinder, dass sie sowohl korrekte Abläufe, als auch bereits den Rhythmus dieser Bewegungsabläufe sicher erlernt hatten. 

Im abschließenden Kumite war die kontrollierte Ausführung der Techniken und die richtige Distanz beider Partner zu beachten. 

Alle Kinder haben die Prüfungen bestanden und den nächsten Gürtelgrad erreicht. 

Die Vorstandschaft gratuliert allen Prüflingen zu den guten Leistungen.

BKB Prüferreferent Helmut Körber (7. DAN) wieder zu Gast bei Bushido Mömbris

Auch in diesem Jahr konnte das Karate-Dojo Bushido Mömbris wieder mit einer Veranstaltung der Spitzenklasse aufwarten. Helmut Körber, der Prüferreferent des Bayerischen Karate Bundes (BKB) gab sich wieder die Ehre zu einem dreiteiligen Lehrgang. Über den Tag verteilt wurde in drei Trainingseinheiten die ganze Vielfalt des Karate-Kampfsports angeboten. Helmut beeindruckte die Teilnehmer wieder einmal mit seinem enormen Fachwissen. Er zeigte dabei auch unterschiedliche Übungen mit Partner.

Die erste Trainingseinheiten wurde speziell für Kinder angeboten. Helmut Körber hat die Kinder mit einem abwechslungsreichen Kihon ( der Grundschule) und den Bewegungsabläufen in den Heian Katas  positiv beeinflusst. Der Eifer und Spaß alles umzusetzen, war den Kindern anzusehen. 

In der zweiten und dritten Trainingseinheit erfolgte der Einstieg direkt. Helmut vermittelte die Grundlagen der verschiedenen Kihon-Formen und  richtete das Augenmerk auf die korrekte Ausführung der Grundtechniken des Karate. Er erläuterte die Wichtigkeit des richtigen Timings und dessen Einfluss auf die Ausführung. 

Das Thema der dritten Einheit war die anspruchsvolle Kata Empi mit Bunkai, also die praktische Anwendung der Kata. Der Name Empi bedeutet „Flug der Schwalbe“. Der Körper bewegt sich entsprechend auf und ab und dreht sich weg. Es erfolgen sehr viele abrupte Richtungswechsel mit einer ständigen Hüftverlagerung. Empi ist eine der wichtigsten und ältesten Shotokan Kata.

Helmut brachte aus der Kata neue Impulse auf hohem Niveau für die anwesenden Karateka ein. Die Anwendungen wurden jeweils mit Partner geübt, so dass jeder einen tieferen Einblick bekam. 

Im Anschluss konnten alle Prüfer ihre Prüferlizenz bei Helmut verlängern lassen. 

Vielen Dank an die Teilnehmer und vor allem an Helmut, der den Weg wiederholt nach Mömbris gefunden hat und uns mit seinem Karate vollends begeistert hat. Wir freuen uns schon auf den Lehrgang im nächsten Jahr mit Helmut. 

Reinhard Koch meistert erfolgreich seine Prüfung zum 4. DAN

Gruppenbild 2020Es ist eine enorme Leistung sowie jahrzehntelange Disziplin erforderlich um eine Prüfung zum 4. Meistergrad zu bestehen. Diese enorme Zähigkeit und Ausdauer nehmen nur sehr wenige Karatekas auf sich speziell dann, wenn der Prüfling in diesem Jahr seinen 70igsten Geburtstag feiern wird. 

Unser langjähriges Mitglied beim „1. Karatedojo Bushido Mömbris e.V“ Reinhard Koch und ehemaliger Gründer der Karateabteilung des damaligen TV Strötzbach hat sich am 29. Februar in Gelsenkirchen der Prüfung zum 4. DAN gestellt und erfolgreich bestanden.

Dan 2020 REinhard

Reinhard der schon seit über 45 Jahren Karate-Do im Bayerischen Karatebund (BKB) betreibt, hatte sich schon vor einem Jahr angemeldet. Seitdem stieg die Spannung und die Vorbereitungen liefen zunehmend auf Hochtouren. Letztendlich wurde im Oberstufentraining ausschließlich das Training auf Reinhards Bedürfnisse und notwendigen Fertigkeiten optimiert. 

Zum Training gehörten Kata-Einheiten und Technik-Schulungen, wobei sich bei diesem Meistergrad die Technikschulungen der Prüfling selbst aussuchen kann. 

Die Dan-Prüfung besteht aus den Elementen Kihon (Grundtechniken des Karate), Kumite (inszenierter Kampf mit einem willkürlich bestimmten Partner) und Kata (eine vom Prüfling vorab eingereichte Prüfungskata und mehrere, die vorgegeben werden).

Zusätzlich zum Vereinstraining wurden Lehrgänge in der Shotokan Schmiede (Dierdorf/Köln)  als auch im Karatedojo Gelsenkirchen-Buer (KDNW) besucht. Außerdem wurden zusätzliche Trainingseinheiten mit unserem Cheftrainer Stefan Kempf, 5. DAN, eingeschoben. 

Den Vorsitz der Prüfungskommission hatte Rainer Katteluhn (7. Dan), Präsident des KDNW sowie Stefan Krause (7. Dan), Vizepräsident des KDNW.

Nach drei Stunden Prüfung konnte die Prüfungskommission dem Prüfling Reinhard Koch zum neuen Dan-Grad, dem 4. Dan, herzlich gratulieren. 

Mit der Vergabe des neuen Grads ist gleichzeitig die Erwartung verbunden, sich in der Kampfkunst weiter zu vervollkommnen.

Alle Karateka des 1. Karatedojo Bushido Mömbris e.V gratulieren Dir lieber Reinhard recht herzlich, denn dies ist wieder eine tolle Bereicherung im alltäglichen Karate-Training.

Weitere Informationen unter www.bushido-moembris.de

Alex Jung, Bushido Mömbris

Herbstlehrgang mit Rainer Katteluhn (7. DAN)

Die „Shotokan Schmiede“ zu Gast in Unterfranken. So könnte man das Herbstereignis beim Karateverein Bushido Mömbris e.V. nennen als am Samstag, den 9. November der Leiter der Shotokan Schmiede* Sensei Rainer Katteluhn, 7. DAN und Präsident des KDNW (Karate-Dachverband- Nordrhein-Westfalen)  einen hervorragenden Lehrgang leitete.

Auch Freunde aus der Shotokan Schmiede von Rheinlandpfalz und NRW haben am Lehrgang teilgenommen.

Pool - 1

Die Übungseinheiten standen im Zeichen des traditionellen Karate d.h ein Fokus auf Kihon, Kata und Kumite.

Bereits in der ersten Trainingseinheit kamen alle Teilnehmer richtig ins Schwitzen. Rainer forderte die Kinder – als auch die Erwachsenen – mit unterschiedlichsten Übungen zur Stärkung der koordinativen Fähigkeiten.

Aber viel wichtiger ist Rainer, dass so geübt wird, dass die Anwendung am Partner auch wirklich funktioniert. Unter realistischen Bedingungen üben bedeutet, dass der Abstand korrekt sein muss.

Mit anschaulichen Freikampfübungen hat Rainer alle Teilnehmer mit seinem breiten Kampfkunstwissen beeindruckt. Es wurde intensiv die Elemente der Kata „Sochin“ sowie „Jion“ einstudiert und mit dem Partner gemeinsam in der Anwendung (Bunkai) vertieft.

Rainer verstand es hervorragend, diese Themen technisch als auch rhetorisch geschickt darzustellen.

Alle Teilnehmer waren total begeistert und wir freuen uns bereits jetzt auf die Fortsetzung in 2020.

Wir möchten uns nochmals recht herzlich bei Rainer, für diesen tollen Lehrgang bei uns in Mömbris, bedanken.

*Anmerkung zur Shotokan Schmiede:

Die Shotokan-Schmiede wurde von Franz Bork (8. DAN) in Dierdorf (Rheinland-Pfalz) gegründet, geleitet und bis zu seinem Tod im Jahre 2012 geprägt. Die Shotokan-Schmiede lebt von der Idee, dass sich dort DAN-Träger (und Braungurte) aus verschiedenen Dojos miteinander austauschen, zusammen trainieren und auf die nächste Prüfung vorbereiten können – regelmäßig treffen sich hier Karateka aus Rheinland-Pfalz, NRW, sogar aus Bayern und anderen Bundesländern. Rainer Katteluhn aus Gelsenkirchen führt dieses Erbe seit 2012 weiter.

www.bushido-moembris.de

Alex Jung

BKB Prüferreferent Helmut Körber, 7. DAN zu Gast in Mömbris

Am 11.05.2019 konnte das Karate-Dôjô Bushido Mömbris e.V. mit einer Veranstaltung der Spitzenklasse aufwarten. So gab sich zu einem dreiteiligen Lehrgang der Prüferreferent des Bayerischen Karate Bundes (BKB) Helmut Körber die Ehre, um sein umfangreiches Wissen an die interessierten Karateka weiter zu geben.

In der Unter- und Mittelstufe wurde an den „einfachen“ Grundlagen des Kihons, der Grundschule, gearbeitet. Wesentliche Komponenten waren ebenso die Ausführung der Techniken, wie beispielsweise der Choku-Tsuki und die Hüftarbeit, die später u.a. in der Kata Heian Nidan und Heian Godan zur Anwendung kamen. Geschichten und die Ursprünge das Karate-Do aus Japen rundeten die Einheit ab. 

Schon die erste Einheit in der Oberstufe hatte es in sich. Während Helmut die Grundlagen der verschiedenen Khion-Formen vermittelte und besonderen Wert auf eine saubere Ausführung der Techniken und Stände achtete, erläuterte der Lehrgangsleiter, wie wichtig eine korrektes Timing ist und welchen Einfluss dies bei der Ausführung der Technik hat.

Auch die Grundlagen im Freikampf mit dem Partner sowie die Ausführung und korrekten Bewegung innerhalb der unterschiedlichen Stellungen und deren Wechselwirkungen waren Bestandteil dieser Einheit.

In der dritten Kata-Einheit widmete sich die Oberstufe der anspruchsvollen Kata Goju shi ho sho, deren charakteristischen Bewegungen sowohl aus Drehungen sowie Ausweichtechniken besteht. Helmut Körber verstand es vorzüglich, die gezeigten Techniken und deren Anwendung zu vermitteln, so dass das Verständnis für die anspruchsvolle Kata vertieft werden konnte.

Im Anschluß des Lehrgangs konnten alle Prüfer Ihre Prüferlizenz bei Helmut verlängern.

Zusammenfassend war es ein hervorragender Lehrgang und alle Teilnehmer konnten Ihr Wissen nachhaltig vertiefen.

Wir freuen uns schon jetzt Helmut im nächsten Jahr bei uns begrüßen zu dürfen.

Version 2

Prüfung bei Bushido Mömbris e.V

Am Samstag, den 4. Mai haben 20 Karatekas des Karate Verein Bushido Mömbris e.V. nochmal richtig Gas gegeben und sich der Prüfung zum nächsten Gürtel gestellt.

Das Training und die Prüfungsvorbereitung der letzten Wochen wurde bei allen mit dem nächst höheren Gürtel belohnt. Es wurde ihnen allerdings nichts geschenkt und so mussten alle, vom kleinsten bis zum ältesten hier nochmal alle Kraftreserven mobilisieren und zeigen, dass sie gut vorbereitet sind und den nächsten Gürtel auch wirklich wollen.

Nach Gürtelgrad geteilt, aber im Alter bunt gemischt,  mussten die 3 Abschnitte der Prüfung durchlaufen werden. Grundschule, KATA (ein imaginärer Kampf gegen mehrere Gegner, bei dem sich der Karateka an eine vorgeschriebene Technikfolge halten muss und sich dabei in verschiedene, festgelegte Richtungen bewegt) und Kumite (Partnerübungen) im Schwierigkeitsgrad dem Gürtelgrad entsprechend.

Von der ersten Prüfung, zum Gelbgurt (8.KYU) bis zum 2. Blaugurt (4.KYU) konnten Sie Prüfer Alex Jung (3. DAN) überzeugen, dass sie den nächsten Gürtel nicht nur wollen, sondern diesen gut vorbereitet auch verdient haben.

Die erste Prüfung zum Gelbgurt und damit nun 9.KYU legten Marie Bianco-Maselli, Finia Feld, Mia Grünewald, Marie Luise Heßler, Anne-Sophie Heßler, Jil Jäckel, Lea Kröll, Ben Moeske, Leonie Moeske und Fabian Schaupert ab.

Zum Orangegurt, 7.KYU haben bestanden: Linus Feld, Julius Geis und Victoria Ries.

 

Zum Grüngurt, 6.KYU haben bestanden: Balea Bayer, Heidi Franz und Tom Wirzberger.

Zum zweiten Blaugurt, 4.KYU haben bestanden: Hanna Fleckenstein, Jason Henschel, Fridolin Jung und Lea Swiatkowski.

Wir gratulieren allen zu ihrer bestanden Prüfung !Prüfung 2019 - 1